Doctor Faustus C Vagantei Erhardt

Im Rahmen des 7. Hannoverschen Schattentheaterfestival präsentieren wir: 

Doctor Faustus 

Vagantei Erhardt / Jugendliche und Erwachsene 

Nach alten Theatervorlagen (u.a. K. Simrock) bearbeitet von F. und Y. Paasche.

Die Geschichte von Doktor Faustus, basiert auf einer realen Person, die in Baden wirkte und wohl durch eine Explosion ums Leben kam. Die Grundlagen für das Theaterstück liegen in der „Historia von Dr. Johannes Faustus“ (1587) Lange vor Goethe zeigten Puppentheater in ganz Europa diese dramatische Geschichte. Sie stellten der Beziehung: Faust – Mephisto auf der Diener Ebene: Pickelhäring – Auerhahn gegenüber.

Während Faust - trotz seiner Gelehrtheit – der Hölle nicht entrinnen kann, gelingt dies Pickelhäring. Er ist einer aus dem Volk und Gegenspieler des entrückten Gelehrten Faust. Er spricht wie das einfache Volk, hat dessen Primärbedürfnisse sowie das Bedürfnis ungeschoren durch das Leben zu kommen. Er ist dreist, mit Mutterwitz zuweilen obszön und aufsässig, so dass selbst Teufel verzagen müssen.

Einerseits sind die Fragen nach Grenzen der Wissenschaft, Religion und Ethik weiter aktuell, andererseits sind viele Probleme nur mit Humor und Mutterwitz zu ertragen oder zu lösen.

Dieses Stück – in der Version, die Simrock beschrieb – hat Goethe zu seinem Faust verarbeitet. Unsere Aufführung versucht die Leichtigkeit der mittelalterlichen Stücke mit der Tiefe von Goethes Fassung zu verbinden und zu zeigen: „Faust“ kann Spaß machen.

75 min

Spiel: Anke Küpper, Frieder Paasche, Heiko Schulz,

Technik: Reinhard Köhler


Eintrittspreise: 

Festivalkarte (für alle Aufführungen) 

- Erwachsene: 80€ / Ermäßigt: 60€ / Kinder: 40€ 


Abendveranstaltung: 16€ / 13€ 


Vormittag, Nachmittag, Improvisation: 6€ 



Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter