theater-am-barg-GÖTTER-GLOCKEN-GLÄUBIGE8-Foto-theater-am-barg

Theater am barg

Christiane Hess

Spiel / Texte / Maskenbau / Regie
geb. 1970 in Hannover absolvierte ihre Schauspielausbildung an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris und ihr Postgraduate Diploma im Studiengang Figurentheater an der Central School of Speech and Drama London.
Anschließend tourte sie mit verschiedenen Kompagnien kreuz und quer durch England und die Ukraine und spielte Straßentheater in Frankreich und Deutschland.
2001 kehrte sie nach 6-jährigem Auslandsaufenthalt nach Deutschland zurück und wirkte hier bei verschiedenen Produktionen als freiberufliche Schauspielerin mit.

2003 gründete sie das theater am barg / Christiane Hess. Mit ihren technisch äußerst unaufwändigen und minimalistischen Solotheaterprogrammen ist sie auf kleinen bis mittleren Bühnen (und noch häufiger und mit größter Begeisterung an theaterungewöhnlichen Orten) zu Gast, tritt mit zweien ihrer Stücke auch in Schulen auf und spielt Teile ihrer Programme bei geschlossenen Veranstaltungen.

Seit 1998 unterrichtet Christiane neben ihrer eigenen Bühnentätigkeit Schauspiel an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und hat seit dieser Zeit mit rund 4000 Schülern gearbeitet. Mit ihren festen Theatergruppen hat sie 18 Stücke entwickelt, für sie geschrieben, inzseniert und zur Aufführung gebracht und war mit ihnen zu diversen Festivals eingeladen. An ihrer letzten abendfüllenden Produktion waren 25 Spieler zwischen 12 und 63 Jahren beteiligt, davon drei mit geistiger Behinderung.
Für ihr gewaltpräventives Theaterprojekt „Romeo und Julia" mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund erzielte Christiane Hess 2007 den ersten Platz beim „Elisabethpreis" der Diözese Hildesheim.
Von 2004 bis 2009 war Christiane am Theater Hameln tätig, das sie 2009 auf eigenen Wunsch verließ, um sich wieder mehr auf ihre eigene Schauspieltätigkeit und neue Programme und Projekte mit dem theater am barg konzentrieren zu können.

Christiane ist Autorin des Buches "Theater unterrichten - inszenieren - aufführen" (AAP Lehrerfachverlag) und Ko-Autorin des Drehbuches "Die Toten von Hameln" (Fernsehfilm ZDF).

2013 gewann Christiane mit "Götter, Glocken, Gläubige" die Publikumspreise der Kategorien "female lead role" und "dramatic play" beim International Festival of Animation / Summer Art Festival 2013 Sibiu / Rumänien.

Aktuell arbeitet sie an der literarischen Umsetzung "Die Ratte von Hameln - Enthüllungstagebuch eines Mitläufers" und bereitet ein neues Bühnenprogramm vor.

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter