REGELN UND REVOLTE

Commedia Futura - Tanzabend mit Simone Deriu und Landerer&Company

revolte offene proben

Commedia Futura kann das angekündigte „Minotaurus“-Duett aufgrund einer Verletzung der Tänzerin Anila Mazhari auf absehbare Zeit nicht zeigen. Stattdessen gibt es neben „Regula“ von Simone Deriu Einblicke in das neue Projekt von Felix Landerer, „Revolte“.

Sehr begeistert ist am vergangenen Wochenende die Wiederaufnahme von „Regula“ von Simone Deriu (Riu Dense Sense) aufgenommen worden. „Ein klasse Tanzstück mit zahlreichen Gänsehaut-Momenten, das viel Raum gibt für eigene Assoziationen. Und ein nachwirkendes Erlebnis“, wie nach der Premiere in der Neue Presse zu lesen. Intensiv und mit verhaltener Artistik setzt der Tänzer sich mit der Frage auseinander, wie wir uns in der Welt mit ihren mit ihren unausweichlichen Regeln zurechtfinden. Ein tänzerisches Highlight, das wir auch an den kommenden Wochenenden noch einmal zeigen.

Als zweiten Teil des Tanzabends gibt es offene Proben mit ausgewählten Szenen aus „Revolte“, Felix Landerers neuem Projekt, das am 11. März in der Orangerie Herrenhausen Premiere hat. Während Simone Deriu sich mit Regeln auseinandersetzt, probt Landerer mit seiner Truppe den Aufstand, sucht nach Ausdrucksformen des Protests und Widerstands gegen die Ungerechtigkeit in der Welt. Der Choreograph gibt Einblicke in seine Arbeitsweise und sein Verständnis von Tanz.

Freitag und Samstag, 29./30. Januar und 5./6. Februar um 20 Uhr zu gesenkten Preisen von 10 Euro (normal) und 7 Euro (ermäßigt) in der Eisfabrik.

Mehr über unser Programm finden Sie wie gewohnt auf unserer Website www.commedia-futura.de. Kartenreservierungen können Sie ebenfalls dort vornehmen oder telefonisch unter 0511 816353.