Der Moorhennies

Szenische Lesung 2.Teil am 12. März 2016 um 20:00 Uhr im Kulturgut Poggenhagen

Moorhennies Foto1 CarstenHentrich
Foto: Carsten Hentrich

Das Ensemble fensterzurstadt folgte schon Ende vergangenen Jahres den Spuren eines Mannes, der der Legende nach, im 17. Jahrhundert in den Mooren um Poggenhagen gelebt haben soll. Mitte Dezember stellte fensterzurstadt im Vereinshaus des TSV Poggenhagen den ersten Teil der berühmt, berüchtigte Geschichte des „Moorhennies“ vor, die Anfang des vergangenen Jahrhunderts von dem Neustädter Verleger Wilhelm Sicius als Fortsetzungsgeschichte für die Leine-Zeitung aufgeschrieben wurde.Eine Geschichte, die alles enthält was es für eine spannende Lesung braucht: Schurken, Helden, Liebe, und Vergeltung.

Der zweite Teil der szenisch-musikalischen Lesung findet am 12. März in den Räumen des Kulturguts Poggenhagen statt.

Der Eintritt ist frei.