Untenrum C Laetitia Mazzotti

UNTENRUM 

Klassenzimmerstück von Suna Gürler und Uwe Heinrich

An einem Informationsmangel bezüglich Sexualität dürften Jugendliche heutzutage kaum leiden, und somit hat das klassische Aufklärungsstück oftmals bereits ausgedient. Doch die mediale Überpräsenz des Themas zwischen Nacktfotos in Werbung und Magazinen sowie Internetpornografie macht das Entdecken der eigenen Sexualität für die Heranwachsenden keineswegs leichter. Wie den eigenen Körper und den des Anderen entdecken und lieben, wenn im Kopf die krudesten Vorstellungen zwischen Lifestyle, Offen-für-alles-sein und Sich-Aufsparen-für-die-große-Liebe herumgeistern? Aus Interviews mit Jugendlichen, vor allem Mädchen, hat das Junge Theater Basel ein sehr sensibles und zeitgemäßes Stück erarbeitet, bei dem es immer wieder darum geht, wie sich all das mediale und theoretische Wissen in der Praxis wirklich anfühlt: Was man eigentlich will, nicht will oder glaubt, wollen zu müssen, und wie man das dem Anderen gegenüber formuliert. Die Ergebnisse dieser Interviews haben Suna Gürler und Uwe Heinrich zu einem Klassenzimmerstück der besonderen Art zusammengestellt, in dem 3 Schauspielerinnen als Schülerinnen aus der Nebenklasse ihr vermeintliches Schulprojekt zum Thema Sex freimütig, witzig und mit feinem Gespür für die Fragen und Interessen der Teenager vorstellen.

Lehersichtvorstellung 

-> wir bitten um eine vorherige Anmeldung 

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter