TAVUKA - WE ARE TIRED

mehrsprachiges Theaterstück

Tavuka We Are Tired2 C Harald Schandry

TAVUKA - WE ARE TIRED 

ein mehrsprachiges Theaterstück (Englisch, Deutsch, Tumbuka, Chichewa)

Die hannoverschen kammerspiele / Klecks-Theater e.V. in Kooperation mit dem Freundeskreis Malawi und derStädtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V. 

Zwei Frauen. Zwei Welten.

Ich kann die Welt so nicht ertragen...

Ich muss die Welt so ertragen...

Ich ertrage es nicht, nur auf meine weiblichen Eigenschaften reduziert zu werden...

Ich ertrage es nicht, nicht als Frau anerkannt zu werden...

Ich will meine Ruhe...

Ich will gehört werden...

Wir warten...

In einem fiktiven Zwischenraum namens "Blantover" treffen zwei junge Frauen aufeinander. Eine, die sich der allzu materialistischen und verschwenderischen Welt Europas zu entziehen versucht, und eine, die verzweifelt der Armut und dem Missbrauch im südlichen Afrika entkommen will. Beide sind auf der brennenden Suche nach erträglicheren Lebensumständen und träumen von respektvolleren Lebensbedingungen. Sie diskutieren, debattieren, streiten über ihre Definition eines sinnvollen Lebens und über Gemeinsamkeiten und vermeintlichen Verschieden-artigkeiten ihrer jeweiligen Welten. Dabei entdecken sie verblüffende Ähnlichkeiten zu Samuel Becketts Stück "Warten auf Godot" und Athol Fugards "Die Insel". Vom Nachdenken kommen sie zum Handeln. „..Poor people gonna rise up, And take what's theirs..” (Tracy Chapman)

TAVUKA - WE ARE TIRED ist ein Stück, das die Stellung der Frau in zwei unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten thematisiert. Den Zuschauern steht es frei Bezüge zu ihrem eigenen Leben herzustellen, sie stehen vor der Frage: Welche der Welten ist frei - oder keine der beiden?

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Hannover und Blantyre/ Malawi ist es uns zur Freude aller nach Jahren umfangreicher Planungsarbeiten gelungen, den aus Malawi stammenden Regisseur Mbene Mwambene dafür zu gewinnen, in unserem Haus ein eigenes Theaterstück zu konzipieren und zu realisieren.Unter Mitwirkung deutscher und malawischer Darstellerinnen lädt TAVUKA - WE ARE TIRED ein zu einer kritischeren Sicht auf Themen wie das postkoloniale Erbe und die Entwicklungshilfe mit all ihren Folgen.

Mbene Mwambene möchte zu einem Paradigmenwechsel beitragen, hin zu einer interkulturell geprägten Gesellschaft, in der stereotypische Bilder keinen Platz haben. 


Lehrersichtvorstellung am 29.Mai um 19 Uhr 


Gefördert durch: 

Landeshauptstadt Hannover, Kulturbüro / Stiftung Niedersachsen /Goethe-Institut / Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung / Gundlach Stiftung / Landeshauptstadt Hannover, Referat für Frauen und Gleichstellung / Region Hannover  




Neuigkeiten

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter