ADRIFT / THE RESONANCE

Felix Landerer / Helge Letonja / Of Curious Nature

Db Eventpic Banner Fb Kl Orig

Erstmals zeigt Of Curious Nature Choreografien der beiden Kompaniegründer Felix Landerer und Helge Letonja im Zusammenspiel. Die zehn Tänzerinnen und Tänzer rufen darin die ganze Bandbreite ihres Könnens ab – ein mitreißender Abend in zwei Teilen.

„Ours is an age between worldviews, creative yet disoriented, a transitional era when the old cultural vision no longer holds and the new has not yet constellated. Yet we are not without signs of what the new might look like“ Richard Tarnas

Mit seiner hochdynamischen Choreografie ADRIFT spürt Felix Landerer einem prägenden Phänomen unserer Zeit nach: der Dekonstruktion der Gesellschaft. Die Konstante, in der wir lebten, ist durch die weltweite Pandemie aus der Balance geraten. Der Verlust von Halt, das Abhandenkommen von einstmals fest geglaubten Grundsätzen führt zu einem Zustand der Orientierungslosigkeit. Wir treiben. Wohin von hier aus? Wann bekommen wir Boden unter die Füße? Wer findet Raum im neuen Gefüge? Mensch sein heißt jetzt losgelöst sein in Denken, Fühlen und Handeln. Anstatt jedoch dem Stillstand entgegenzudriften, geraten die Elemente in den Rausch der Entropie. Das System dynamisiert sich selbst, die Körper bewegen sich zunehmend raumgreifender, Unordnung wird zum natürlichen Prinzip, das Ende wird – zum neuen Anfang?
Kongenial begleitet Christof Littmann in einer Auftragskomposition die Tänzer*Innen bis an den Rand des Chaos – nur, um darin eine tiefgehende Harmonie erahnen zu lassen.

THE RESONANCE – auch im zweiten Teil des Abends steht die Verletzlichkeit des Individuums im Fokus. Den Choreografen Helge Letonja interessiert dabei vor allem die Durchlässigkeit der tanzenden Körper für Impulse, Gedanken, Bewegungen. Die Tänzer*innen werden zu atmenden, reagierenden, bewegungsreichen Resonanzkörpern und beschreiben dadurch sich selbst ebenso wie die ihnen begegnenden Individuen. Impulse verstärken sich, Emotionen formen Bewegungen, die sich wie seismische Wellen im Raum ausbreiten. Das Spiel mit entstehenden Resonanzräumen manifestiert sich in der Begegnung zwischen den Körpern und dem von Britta Bremer gestalteten Bühnenraum, dessen zentrales abstraktes Objekt zum Bezugspunkt, Auslöser oder Verstärker für die Bewegungen der Tänzer*innen wird. Die kontemplative Komposition „Voices“ von Max Richter begleitet den Tanz. 

CREDITS:
ADRIFT: Konzept, Choreografie: Felix Landerer I Choreografische Assistenz, Trainingsleitung: Anila Mazhari I Tanz: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Leila Bakhtali, Felix Bossard, Oh Changik, Einav Kringel, Aron Nowak, Aurélie Robichon, Luigi Sardone, Jin Young Won, NN I Bühne: Britta Bremer I Kostüm: Rike Schimitschek I Komposition: Christof Littmann

THE RESONANCE: Konzept, Choreografie: Helge Letonja I Choreografische Assistenz, Trainingsleitung: Keith Chin, Paul Pui Wo Lee I Tanz: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Leila Bakhtali, Felix Bossard, Oh Changik, Einav Kringel, Aron Nowak, Aurélie Robichon, Luigi Sardone, Jin Young Won, NN I Dramaturgie: Anke Euler I Bühne: Britta Bremer I Kostüm: Rike Schimitschek

Das Tanzensemble Of Curious Nature ist das Herzstück des Tanzentwicklungskonzeptes TanzRAUM Nord. Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Senator für Kultur Bremen, Theater Bremen, Stiftung Niedersachsen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

Produktion: steptext dance project, Landerer&Company I  Koproduktion: Theater Bremen

Fotos: Marianne Menke, Marc Seestaedt 


Karten unter: https://staatstheater-hannover...

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter