Warum nicht?

futura2.0 - Bewegungstheater mit Jugendlichen

1 Watching Yout3

Romeo und Julia? Bonnie und Clyde? Warum nicht Ivy und Noa?

Auch hier gibt es kein happy end, weil Ivy und Noa niemals ein Ende haben werden. So ist das eben, wenn man seinen Seelenpartner gefunden hat. Und das schon mit um die 20.

Wann waren Sie denn das letzte mal verliebt? So richtig? So richtig verrückt nach jemanden. Jemanden, den Sie auf Schritt und Tritt beobachten mussten. I´ll always be watching you. Warum nicht? Oder bist du zu jung um mal verliebt gewesen zu sein? Ist doch kein Problem. Kann man ja heute alles einfach lernen. Allein bei Insta gibt es mehr Vorbilder von jungen, gesunden Beziehungen als es früher Liebesschnulzen gab. Das muss doch was verändert haben. Für immer. Zusammen. Warum nicht?

 „Warum nicht?“ ist nach dem erfolgreichen Debüt von „Vielleicht sowas wie ...“ das zweite Projekt von futura2.0, der Jugendsparte von COMMEDIA FUTURA unter der Leitung von Jacek Darwicki. Das Besondere an futura 2.0 ist nicht nur die professionelle Zusammenarbeit mit Jugendlichen, sondern dass die Gruppe ein wesentlicher Teil der Stückentwicklung selbst ist. Es werden also ihre Ideen und ihre Geschichten erzählt.

 

 Gefördert von: Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover; Land Niedersachsen / Region Hannover

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter