PINK OR BLUE (PART 2)

Das neue Tanztheater-Stück von Landerer&Company

Premiere

Pink Or Blue Part2 Presse1 Druck

Pink weint.
Blue - werde erwachsen.
Pink glänzt.
Blue schwitzt.
Pink entdeckt die Lust - falsch.
Blue entdeckt die Lust - richtig.
Männlich oder weiblich - was bedeutet das in der Sprache des Tanzes?
Im zweiten Teil der zweiteiligen Produktion PINK OR BLUE nähern sich Landerer&Company dieser Frage Schritt für Schritt. Ein Spiel mit Widersprüchen und Klischees, mit Stereotypen, Vorurteilen und festgefahrenen Verhaltensmustern.
Simone Deriu, Rubén Garcia Arabit, Menghan Lou und Jean-Gabriel Maury begeben sich mit Felix Landerer auf die Suche nach ihrer eigenen Definition des Männlichen und nach ihren kulturellen und familiären Prägungen sowie ihren inneren Widersprüchen. Wann bin ich PINK, wann bin ich BLUE? Und wer behauptet das?

Pro verkauftem Ticket unterstützt Landerer&Company die Kampagne BECAUSE I’M A GIRL von Plan International mit 1 €. 
Mehr Infos unter www.plan-international.org/because-i-am-a-girl.


Cast & Credits:

Eine Produktion von Landerer&Company | Leitung, Choreografie: Felix Landerer | Kreation, Tanz: Rubén Garcia Arabit, Simone Deriu, Jean Gabriel Maury, Menghan Lou | Musik: Christof Littmann | Bühne: Melanie Huke | Foto, Video, Design: Marc Seestaedt | Technische Leitung: Oliver Hisecke | Produktionsleitung/Management: Achim Bernsee | minusmalminus
Assistenz Produktionsleitung: Ella Henning

Gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, die Stiftung Niedersachsen, das Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Kulturregion und die NORD/LB Kulturstiftung.

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter