CocoonDance - MOMENTUM

tanzOFFensive 2018

6  Cocoon Dance Momentum Photo By Klaus Froehlich 02997

Nicht denken. Weiter, weiter, weiter! In „MOMENTUM“ verausgaben sich drei Tänzer, angetrieben durch die Beats von DJ Franco Mento, über ein sich stetig steigerndes Energielevel hinaus bis in einen Zustand völliger Erschöpfung. 

Das Publikum teilt sich mit den Tänzern nicht nur einen gemeinsamen Raum, sondern hat über den eigenen Bewegungssinn Zugang zu einer intensiven Wahrnehmung der energetisch aufgeladenen Choreografie. „MOMENTUM“ greift die Faszination auf, ganz im Augenblick und im Bewegungsimpuls aufzugehen, sich rückhaltlos in der Menge zu verlieren und das Hier und Jetzt direkt über den Körper wahrzunehmen.

Das Stück basiert auf einer Recherche zu Parkour, einem Sport, der jedes scheinbare Hindernis als Quelle neuer Bewegungsmöglichkeiten nutzt. „MOMENTUM“ schließt auch an die intensive künstlerische Auseinandersetzung über das Verhältnis von Performern und Zuschauern an, die das Bonner Ensemble bereits in vorangegangenen Stücken wie „Pieces Of Me“ und „What About Orfeo?“ ausgelotet hat.

 „CocoonDance mit einem starken „Momentum“. ... Ein bemerkenswertes Stück über die unmögliche Sehnsucht nach dem Einssein, dessen offenes Ende die Gefahr des Mitnickens erahnen lässt.“ (Kölner Stadtanzeiger, 12.04.2016)

In Koproduktion mit: Theater im Ballsaal Bonn, Malévoz Quartier Culturel, Théâtre du Crochetan Monthey (CH). Gefördert durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein- Westfalen, Bundesstadt Bonn, Théâtre-ProVS, Le Conseil de la Culture Etat du Valais, La Loterie Romande.

In diesen Aufführungen gibt es keine Sitzplätze!

Neuigkeiten

Über unseren Newsletter bleiben Sie auch per Mail auf dem Laufenden. So sind Sie immer schnell über Produktionen und Premieren des Freien Theaters Hannover informiert.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Newsletter